Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Nikodemus Werk e.V.

Eine zeitgemäße Alterskultur entwickeln - das liegt uns am Herzen.

Die Gestaltung des Alters ist sehr persönlich. Daher ist es unser besonderes Anliegen, auch die pflegerische Begleitung als individuelles, unterstützendes und ganzheitliches Geschehen zu gestalten. Auf der Grundlage gemeinsamer Werte und Prinzipien gibt jede unserer Mitgliedseinrichtungen diesem Anliegen eine ganz besondere Prägung.

Überzeugen Sie sich selbst - hier im Internet oder bei einem Besuch.

 

Lust auf Älterwerden in Gemeinschaft

Ein Gespräch mit leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Haus Aja Textor-Goethe (Mitglied im Nikodemus Werk e.V. seit 1984):
Was im Alter (und bei Pflegebedürftigkeit) wirklich zählt.

 

Wo Jung und Alt

Wo Jung und Alt

Rheinischen Post  25. Januar 2017
Von Stefanie Thrun

Ute Roosen vom Waldorfkindergarten treibt mit großem Engagement ihre Idee voran.

In  Düsseldorf-Gerresheim zeigt sich jedoch seit mehr als 30 Jahre, wie aus einem Neben- auch ein Miteinander werden kann.

Lesen Sie den ganzen Artikel

Begeisterung & Zweifel: Begegnung mit anthroposophischer Pflege

Begeiterung

Der Artikel von Hanna Lucassen "Begeisterung und Zweifel: Begegnung mit anthroposophischer Pflege" erschien in der Zeitschrift Dr. med. Mabuse . Die Gestaltung des Alters ist sehr persönlich. Daher ist es unser besonderes Anliegen, auch die pflegerische Begleitung als individuelles, unterstützendes und ganzheitliches Geschehen zu gestalten.

Zum Artikel

Plastiken von Elisabeth Kübler-Ross

Plastiken von Elisabeth Kübler-Ross

Plastische Studien zu den Phasen des Sterbens. Eine Betrachtung der Plastiken von Gertraud Goodwin zu den „Fünf Phasen des Sterbens“ von Elisabeth Kübler-Ross. Die Arbeiten beschäftigen sich mit dem Menschen an der Schwelle zwischen der physisch-materiellen und der geistigen Welt.
 

Artikel von Gertraud Goodwin (die Drei, Nov 2012)

Unser Buch-Tipp für Sie!

Unser Buch Tipp für Sie!

Das Murmeln der Auguste Deter

Oder: Was ist die Kunst im Umgang mit Demenz?
von Silke Kirch

Das Murmeln der Auguste Deter ist ein engagiertes Buch, das trotz des scheinbar düsteren Themas geistreich und mit literarischem Charme den Verlust des Erinnerungsvermögens einfühlsam zu deuten weiß.

Erfahren Sie mehr unter INFO3 Verlag

Architektur für demenzkranke Menschen

Architektur für demenzkranke Menschen

 

Demenzkranke Menschen in einem neuen Stil besser und einfacher betreuen zu können - aus dieser Initiative entstand Aja's Gartenhaus, in dem vier Wohngruppen mit jeweils acht Bewohner/innen Platz finden.

Träger ist das Haus Aja Textor-Goethe Frankfurt.


Lesen Sie mehr

Latest News

Für Demente sind Doppelzimmer besser

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 16.07.2017, Nr. 28, S. 19 Interview mit Frau Prof. Vollmer ...

weiterlesen

Vertraute Welten schaffen

Süddeutsche.de Helles Licht, Ruhe- und Rückzugsräume: Eine gute Wohnumgebung kann den Betroffenen h...

weiterlesen

Architektur für Menschen mit Demenz

VORWORT Die Betreuung von Menschen mit Demenz wird immer mehr zu einer gesellschaftlichen Zukunftsa...

weiterlesen

Nein zu den Pflegenoten - Ja zum Kulturwandel!

Die "Pflegenoten" sind gescheitert, wenn auch leider noch nicht abgeschafft. Was es stattdessen braucht? Ein Umdenken in der Qualitätsdebatte - und gleichzeitig den Beginn einer neuen Alterskultur. Was damit gemeint ist, erfahren Sie hier hier - lesen Sie mehr


Finden Sie hier die passende Einrichtung: